QMApp Logo
DI. Roland Schimpke, Gründer und Geschäftsführer von "universalsolutions GmbH"

Roland Schimpke ist gemeinsam mit Jens Reindl Gründer und Geschäftsführer der „universalsolutions GmbH“. Sein Schwerpunkt ist „Operations“ mit den Bereichen Marketing, Consulting und Vertrieb der Qualitätsmanagementsoftware QMApp. Als waschechter Salzburger absolvierte Roland Schimpke in Wien das Studium der Lebensmittel- und Biotechnologie. Anschließend war er 13 Jahre als Manager in verschiedenen Positionen bei Johnson & Johnson sowohl in Österreich als auch in der Schweiz tätig. Erfahrungen aus seiner langjährigen Beschäftigung als „Head of Global Quality Management“ bei Red Bull in Salzburg fließen nun in die Entwicklung der QMApp ein. Seit 2019 ist Roland Schimpke selbstständig als Ziviltechniker für Verfahrenstechnik (LMBT) tätig.

Wann und wo bist du geboren?
13.6.1969 in Salzburg

Seit wann bist du dabei?
Begonnen hat es im Oktober 2015. Bei einem gemeinsamen Ortsstellenausflug der Bergrettung in Torbole am Gardasee haben Jens und ich über die Idee und Umsetzung eines „digitalen Qualitätsmanagements“ gesprochen. 2017 haben wir dann die Firma „universalsolutions GmbH“ gegründet.

Wie ist aus einer Idee die weltweit eingesetzte Software QMApp entstanden?
Meine langjährigen internationalen Erfahrungen bei J&J und Red Bull in den verschiedensten Funktionen haben mir geholfen, die Anforderungen von Unternehmen besser zu verstehen. Dabei handelt es sich immer um Vorgaben, wie eine Aufgabe zu erfüllen ist und um den Nachweis, ob bzw. wie diese tatsächlich umgesetzt wurde. Diese Anforderungen können wir mit der QMApp in digitaler Form für die unterschiedlichsten Wirtschaftsbereiche anbieten. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich von klassischen Qualitätskontrollen und Audits bis hin zur automatisierten Maschinendatenabfrage. Und so kam es 2017 wie erwähnt zur Gründung der Firma „universalsolutions GmbH“, die die Software QMApp mittlerweile sehr erfolgreich weltweit vertreibt.

Was machst du beruflich sonst noch?
Neben meiner Rolle als Ziviltechniker unterstütze ich Unternehmen beratend. Dabei spielt auch die QMApp-Implementierung eine Rolle. Den Großteil meiner Zeit widme ich jedoch der QMApp.

Was möchtest du uns über Deine Familie erzählen?
Ich bin glücklich verheiratet. Und ich bin dankbar dafür, dass meine Frau uns tatkräftig in der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.

Was machst du am liebsten? Welche Hobbies hast du?
Ich bin begeisterter Hobbysportler. Ich genieße es, gemeinsam mit meiner Frau Bergtouren, Schitouren und Radtouren zu unternehmen oder mal in ein Konzert zu gehen. Auch der Einsatz als Bergretter bzw. als Bezirksleiter im Flachgau nehmen einiges von meiner Zeit in Anspruch.

Dein schönster Moment bei der QMApp?
Das war, als sich der erste Kunde über das Internet angemeldet hat.

Dein schönster Erfolg mit der QMApp?
Das war das positive Feedback eines unserer größten Kunden. Ich zitiere: „Wir haben uns mit der QMApp in unserem Abfüllwerk über drei Millionen Euro pro Jahr durch Reduktion der internen Sperrung erspart.“

Welche Firma würdest du am liebsten mit der QMApp ausstatten?
Wir haben für jede Firma eine passende Anwendung

Wo siehst du die QMApp in zehn Jahren?
Da möchte ich meinen Kollegen Jens zitieren: „In vielen Unternehmen als Standardanwendung für Qualitätsmanagementsysteme.“

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner